Vergissmeinnicht – das gute Testament

Die Österreichische Gartenbau-Gesellschaft (ÖGG) hat sich der Initiative zum guten Testament – der Möglichkeit ein Testamtent zu Gunsten eines gemeinnützigen Zweckes aufzusetzen – angeschlossen.

Die ÖGG arbeitet seit 1837 im Dienste der Pflanzen und Gärten. Sie ist einer der ältesten, noch bestehenden Vereine in Österreich. Von ihr gingen wesentliche Impulse aus, z. B. Gründung der ersten Niederen Gartenbauschule 1868, erste Höhere Gartenbauschule 1895, Gründung mehrerer Fortbildungsschulen etc. In dieser Tradition wird bis heute großer Wert auf vielfältige Fortbildungsangebote für Laien und Fachleute gelegt.

Aus diesem Bildungsaspekt heraus wurde mit der Gründung auch eine Fachbibliothek angelegt, die bis heute existiert und stetig erweitert wird. Diese umfasst umfangreiche historische Bestände, die zu Forschungszwecken, aber auch für die Erarbeitung aktueller Inhalte genutzt werden. Die Erhaltung und Weiterentwicklung der Bibliothek und des Archivs sowie die dauerhafte Bereitstellung für die Forschung erfordern finanzielle  Mittel, die die ÖGG nicht zur Gänze eigenständig bereitstellen kann..

Testamentsspenden ermöglichen es der ÖGG,  Archiv und Bibliothek weiter zu finanzieren, aber auch den Bereich der Umwelterziehung in Zeiten des Klimawandels zu forcieren.

Informationen bei der ÖGG oder allgemein zum “Guten Testament”: Vergissmeinnicht

weitere Beiträge